Bank of Scotland

Porträt der Bank of Scotland:

Die Bank of Scotland besteht seit dem Jahre 1695 und seit Juli 2008 ist sie auch in Deutschland mit einer Niederlassung in Berlin vertreten. Der Schwerpunkt der Bank liegt zunächst im Online-Banking mit dem Tagesgeldkonto.

Der Zinssatz kann sich sehen lassen und zusätzlich bietet die Bank of Scotland eine Garantie, dass der Tagesgeldzinssatz nicht unter den Leitzins fällt.

Fakten zum Tagesgeld der Bank of Scotland:

  • Zinssatz p.a.: 0,10 %
  • Laufzeit: Zur Zeit unbegrenzt
  • Mindesteinlage: keine
  • Maximaleinlage: 500.000 Euro
  • Kontoführung: kostenlos
  • Verfügbarkeit: täglich

Sicherheit der Tagesgeldanlage:

Die Sicherheit der Geldanlage wird durch den britischen Einlagensicherungsfonds gewährleistet, der bis zu einer Summe von 85.000 britischen Pfund gerade steht. Zusätzlich ist die Bank of Scotland dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken beigetreten. Damit erhöht sich die Sicherungssumme für ihre Sparguthaben auf die Garantiesumme von künftig 250.000 Euro.

Zum Anbieter:

Bank of Scotland